Förderung von Weiterbildung durch Bildungsscheck


Fördern Sie gute Fachkräfte und sichern Sie damit Ihre Unternehmensziele - mit dem Bildungsscheck NRW

Im Rahmen der neuen Förderphase ist das Angebot des Bildungsschecks zum 1.1.2016 umgestaltet worden. Es wurde eine Einkommensobergrenze eingeführt.
Kleinere und mittlere Betriebe mit weniger als 250 Beschäftigten können im Zeitraum von zwei Kalenderjahren bis zu zehn Bildungsschecks für ihre Mitarbeiter in Anspruch nehmen, deren jährliches Arbeitnehmerbrutto 39.000,- Euro nicht übersteigt (betrieblicher Zugang).
Mit dem Bildungsscheck, finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), fördert das nordrhein-westfälische Arbeitsministerium die Beteiligung von Beschäftigten in kleinen und mittleren Betrieben an beruflicher Weiterbildung. Ausgeschlossen vom Bildungsscheckverfahren sind Selbstständige und Beschäftigte im öffentlichen Dienst.
Ihre Mitarbeiter erhalten einen Zuschuss von 50 Prozent (max. 500 Euro) zu Weiterbildungskosten, wenn Sie einen Bildungsscheck einsetzen. Das Land Nordrhein-Westfalen finanziert diesen Anteil aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF). Die andere Hälfte tragen die Betriebe (betrieblicher Zugang) oder die Beschäftigten selbst (individueller Zugang).
Sie erhalten die Bildungsschecks bei ausgewählten Beratungseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen und können diese dann bei einer Seminarteilnahme in unseren Akademien zur Verrechnung einsetzen.

Offizielle Infos zum Bildungsscheck finden Sie unter
http://www.arbeit.nrw.de/arbeit/beschaeftigung_foerdern/bildungsscheck/index.php

logo


Ihre Ansprechpartner des Teams der Aus- und Weiterbildung

Projektmitarbeiterin Bildungs- und Eventmanagement

Celina Sievers

Celina Sievers

Fon 0 23 06. 2 02 62. 56
Fax 0 23 06. 2 02 62. 856


Projektmitarbeiterin Bildungs- und Eventmanagement

Stefanie Schönrock

Stefanie Schönrock

Fon 0 40. 39 92 83. 15
Fax 0 40. 39 92 83. 915