Onlineveranstaltung zu Lieferengpässen und…

Onlineveranstaltung zu Lieferengpässen und steigenden Preisen

Preisanstiege und volatile Beschaffungsmärkte erschweren das Einkaufsmanagement und Kostensteigerungen verteuern die Produktion. Viele Druck- und Medienunternehmen planen Preiserhöhungen, doch diese können nur dann weitergegeben werden, wenn der Markt sie akzeptiert. Gemeinsam mit Experten aus dem Papier- und Energiehandel zeigen wir in einer Onlineveranstaltung aus der Reihe infoKompakt Wege und Möglichkeiten auf, um in der aktuellen Situation richtige Entscheidungen zu treffen.

„80 Prozent der Druck- und Medienunternehmen sind deutlich von den Turbulenzen auf den Papiermärkten betroffen, 21 Prozent bewerten die aktuelle Lage als existenzgefährdend“, so Dr. Paul Albert Deimel, Hauptgeschäftsführer des Bundesverband Druck und Meiden (bvdm). Hierbei sind es vor allem die teilweise intransparenten, unvorhersehbaren und schnelllebigen Papierpreisentwicklungen sowie langen Lieferdauern und die zum Teil unverbindlichen Liefertermine, die den Druckereien besonders zusetzen und ihre Planungssicherheit stark reduzieren. Ebenso schwierig ist die Situation am Energiemarkt, auch hier drohen schwere Folgen für Druck- und Medienunternehmen.

Die Onlineveranstaltung infoKompakt „Lieferengpässen und steigenden Preisen erfolgreich begegnen” findet am 31. Mai 2022 von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr statt. Für Mitglieder der Druck- und Medienverbände ist die Teilnahme kostenfrei, von Nichtmitgliedern erheben wir eine Gebühr von 120 Euro zzgl. ges. MwSt.

Informationen und Anmeldung

Programm:

  • Jetzt weniger Maku – am preiswertesten ist Papier, wenn man es nicht (ver-)braucht! (Dr. Peter Jeschke, GraphicConsult)
  • Kostenoptimierung durch Einkaufsbenchmarks und gemeinschaftlichen Einkauf (Thomas Hügle, paperconnect)
  • Handlungsoptionen in unsicheren Energiemärkten (Alexander Henze, ECG – Energy Consulting GmbH)