ProzessStandard Offsetdruck (PSO)

ProzessStandard Offsetdruck (PSO)

Ziel:
Zielsetzung der Beratung ist es, den technischen Ist-Zustand des Unternehmens hinsichtlich des PSO zu ermitteln, Lücken und Schwachstellen zu erkennen und daraus die erforderlichen Maßnahmen für eine Standardisierung abzuleiten. Bei der Umsetzung des PSO spielt die Betriebsgröße keine Rolle. Ziel ist es, den heute vielfach arbeitsteiligen Produktionsprozess so effizient wie möglich zu gestalten und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass Zwischen- und Endergebnisse eine vorhersehbare Farbqualität aufweisen.

Inhalt:
Der Ablauf und die Vorgehensweise bei der Umsetzung des PSO werden individuell für das Unternehmen nach vorheriger Analyse erstellt. Der Betrieb und seine Mitarbeiter werden zu einer selbständigen Arbeitsweise im Hinblick auf eine standardisierte Produktionsweise geführt. Auf der Grundlage des PSO vermitteln unsere Berater fundierte Kenntnisse und Fähigkeiten, die zu einer nachhaltigen Qualität in der Druckproduktion nach den Kriterien der ISO 12647 (PSO) führen.
Je nach technischer Ausstattung und Qualifizierung der Mitarbeiter werden entsprechende Prozesskenntnisse und die Vorgehensweise in folgenden Modulen vermittelt:

Modul 1: PSO-Check – Fit für die Zertifizierung nach ProzessStandard / ISO
Modul 2: PSO-Seminare – konstante Qualität von der Vorstufe bis zum Druckprodukt
Modul 3: PSO-Qualitätsmanagement – Messen und Prüfen in Vorstufe und Druck
Modul 4: PSO-Workshop – Qualitätsmanagement in der Praxis
Modul 5: PSO-Farbmanagement – Grundlagen und Anwendung
Modul 6: PSO-Färbungsreihe - Farben und Papiere für den standardisierten Druck
Modul 7: PSO-Prozesskalibrierung - Druckkennlinie nach ISO 12647
Modul 8: Zertifizierung nach ProzessStandard Offsetdruck / ISO 12647
Modul 9: PSO-Standardisiert drucken mit Feinrastern

Dauer:
Ab 1 Tag, nach vorheriger Analyse

Kosten:
siehe einzelne Module