Verpackungsgesetz: Wie geht es 2019 weiter?

Verpackungsgesetz: Wie geht es 2019 weiter?

Das Verpackungsgesetz tritt am 1. Januar 2019 in Kraft. Mit ihm kommen eine Reihe neuer Verpflichtungen auf Druckereien in Bezug auf die von ihnen gewerbsmäßig in Verkehr gebrachten Verpackungen zu.

Der bvdm hat einen umfangreichen Leitfaden für Druckereien erstellt, in dem die maßgeblichen Rechtsbegriffe definiert und die jeweiligen Pflichten unter besonderer Berücksichtigung der betrieblichen Praxis erläutert werden. 

Zur schnellen Übersicht, wie Druckereien den Anforderungen aus dem Verpackungsgesetz nachkommen können, haben wir die wichtigsten Pflichten und Schritte in einer Kurzfassung zusammengestellt (Stand: 10.12.2018).

Das neue Verpackungsgesetz verunsichert viele Unternehmen. Auch wenn im Rahmen der Roadshow „InfoKompakt“ und mit Hilfe des bvdm-Leitfaden zum Verpackungsgesetzt bereits viele Fragen geklärt werden konnten, bereiten insbesondere spezifische Unternehmensfragen Schwierigkeiten in der rechtsicheren Auslegung. Der bvdm sammelt nun zentral Fragen und leitet diese zur offiziellen Klärung an die Zentrale Stelle Verpackungsregister weiter.

Kurz vor Inkrafttreten des Verpackungsgesetzes (VerpackG) am 1.1.2019 hat die Zentrale Stelle Verpackungsregister (ZSVR) noch einige weitere Hinweise auf ihrer Homepage veröffentlicht bzw. bestehende Hinweise erweitert.