Fördermöglichkeiten nutzen!

Fördermöglichkeiten nutzen!

Für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) gibt es zahlreiche Fördermöglichkeiten. Wir bieten unseren Mitgliedsbetrieben zu Förderprogrammen und -möglichkeiten eine Erstberatung an und loten mit Ihnen aus, welches Instrument je nach Unternehmen und Anforderung am besten geeignet ist. Hier geben wir Ihnen einen ersten groben Überblick zu Förderprogrammen, zu denen wir Sie gerne detailliert beraten:

 

POTENTIALBERATUNG / TRANSFORMATIONSBERATUNG / NEUSTARTBERATUNG (NRW)

Ziel der vom Land NRW aus dem ESF (europäischer Sozial Fonds) ins Leben gerufenen Potentialberatung ist es, Unternehmen und Beschäftigte dabei zu unterstützen, die Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung zukunftsorientiert zu sichern und auszubauen. Eine Potenzialberatung ist eine integriert angelegte, beteiligungsorientierte Beratung kleiner und mittlerer Unternehmen in NRW. Sie beinhaltet die Analyse der Stärken und Schwächen des Unternehmens genauso wie die Entwicklung von Lösungswegen und Handlungszielen zur Verbesserung der Organisations- und Personalentwicklung.

Seit Juli 2022 wird die Potenzialberatung ergänzt durch die Transformationsberatung, die Unternehmen nach gleichem Prinzip dabei unterstützt, sich klima- und umweltfreundlich weiterzuentwickeln und wettbewerbsfähig zu bleiben. Schwerpunkte bilden dabei die Entwicklung einer betriebsindividuellen Umwelt- und Klimastrategie, die Erarbeitung einer umweltorientierten strategischen Personalentwicklung sowie die Planung von Maßnahmen zur Etablierung einer neuen Umweltkultur im Betrieb.

Wer eine Potential- oder Transformationsberatung in Anspruch nimmt, kann diese zusätzlich mit der sogenannten Neustartberatung kombinieren. Dabei soll einer Verunsicherung der Beschäftigten entgegengewirkt und Offenheit für notwendige Reorganisationsprozesse geschaffen werden.

Die Förderung richtet sich an: Arbeitsstätten in Nordrhein-Westfalen mit einer Massenentlassungsanzeige lt. § 17 KSchG, die nicht älter als 6 Monate ist. Die Durchführung einer anschließenden Potenzialberatung oder Transformationsberatung ist ebenfalls Fördervorrausetzung.

Weitere Informationen und Antragsstellung


Go-DIGITAL FÖRDERPROGRAMM
Um sich im Wettbewerb nachhaltig behaupten zu können, ist es auch für kleine und mittlere Unternehmen wichtig, die Digitalisierung in allen Geschäftsprozessen im Unternehmen fest zu etablieren. Hier setzt das Förderprogramm go-digital an: Mit seinen drei Modulen „IT-Sicherheit“, „Digitale Markterschließung“ und „Digitalisierte Geschäftsprozesse“ richtet es sich gezielt an KMU.

Weitere Informationen


REGIONALES WIRTSCHAFTSFÖRDERUNGSPROGRAMM - RWP-BERATUNG (NRW.Bank)
Das Förderprogramm des Landes NRW unterstützt umfassende betriebswirtschaftliche, organisatorische und technische Beratungen, u.a. zur Neuausrichtung der Finanzstruktur, notwendigen Erschließung von neuen Absatzmärkten, Übergabe des Unternehmens an einen Unternehmensnachfolger oder einer geplanten vollständigen oder teilweisen Übernahme eines KMUs.

Weitere Informationen


Bildungsscheck NRW

Mit dem Bildungsscheck NRW unterstützt die Landesregierung die berufliche Weiterbildung in kleinen und mittleren Unternehmen. Qualifizieren Sie Ihre Teams von Print bis Digital und sparen Sie dabei Geld: Bis zu 5000 Euro pro Jahr!

  • Der Bildungsscheck fördert bis zu 50% der Kosten für berufliche Weiterbildungen. 
  • Betriebe mit bis zu 50 Beschäftigten können jährlich bis zu zehn Bildungsschecks für die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter erhalten.
  • Das bedeutet: Bis zu 5000 Euro Förderung pro Jahr sind für die Personalentwicklung im Unternehmen möglich (500 Euro je Bildungscheck)
  • E-Learning-Angebote werden gefördert. 

Auch Firmenschulungen direkt im Betrieb können gefördert werden.

Der Bildungsscheck wird nach einer Beratung in einer Bildungsscheckberatungsstelle ausgegeben.

Eine Liste mit Beratungsstellen sowie weitere Informationen finden Sie hier


WEITERE PROGRAMME IN DER FÖRDERDATENBANK

Über diese Beispiele hinaus gibt es weitere interessante Förderprogramme, die in der Förderdatenbank des Bundes aufgelistet sind. Unter www.foerderdatenbank.deerhalten Sie einen umfassenden Überblick.

Unser Tipp: Nutzen Sie die Möglichkeit, Fördermittel zu beantragen. Die Förderkriterien erläutern wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch und stehen Ihnen auch bei der Antragsstellung mit Rat und Tat zur Seite!