EU-CSRD-Richtlinie

EU-CSRD-Richtlinie

EU-CSRD-Richtlinie: Trilogverhandlungen zur Nachhaltigkeitsberichterstattung
Nachdem die EU-Kommission im April 2021 eine Entwurfsfassung der EU-Nachhaltigkeitsberichterstattungsrichtlinie (CSRD) vorgelegt hatte, haben sich nun sowohl der Rat der Europäischen Union als auch das EU-Parlament zur EU-CSRD-Richtlinie positioniert und treten in Verhandlung miteinander. Mit diesem Rundschreiben informieren wir Sie über den Stand des EU-Gesetzgebungsprozesses und relevante Aspekte für KMU.


Ende April 2021 hat die EU-Kommission − im Rahmen der Vorstellung seines Sustainable Finance Package − einen neuen Richtlinienvorschlag zur Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen veröffentlicht. Der Vorschlag sieht eine Erweiterung des Anwenderkreises und eine Ausweitung der nachhaltigkeitsbezogenen Berichts- und Offenlegungspflichten für von der Richtlinie betroffene Unternehmen vor. So sollen auch Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern sowie börsennotierte KMU eine nichtfinanzielle Erklärung abgeben. Dies wird auch die Anzahl der von der EU-Taxonomie für nachhaltige wirtschaftliche Tätigkeiten betroffenen Unternehmen erhöhen.