EU-Taxonomie-Verordnung

EU-Taxonomie-Verordnung

Am 18. Juni 2020 ist die EU-Taxonomie-Verordnung in Kraft getreten. Diese Verordnung stellt die Grundlage für das weltweit erste Klassifikationssystem für nachhaltige Wirtschaftstätigkeiten dar. Es soll definieren, welche Bedingungen erfüllt werden müssen, damit eine wirtschaftliche Tätigkeit als ökologisch nachhaltig eingestuft werden kann. Wichtig ist hierbei allerdings, dass die Verhältnismäßigkeit zwischen kleinen und großen Unternehmen gewahrt bleibt und nicht ganze Branchen pauschal als nicht-nachhaltig bewertet werden.     

Informationsschreiben (24.11.2020)