Umsetzung der EU-Whistleblowing-Richtlinie

Umsetzung der EU-Whistleblowing-Richtlinie

Die Frist zur Umsetzung der EU-Richtlinie zum Hinweisgeberschutz in nationales Recht ist nicht mehr zu halten. Ohne deutsches Umsetzungsgesetz entfaltet die Richtlinie keine unmittelbare Wirkung auf deutsche Unternehmen. Dennoch kann es sinnvoll sein, bereits jetzt Überlegungen zum Umgang mit Hinweisgebern anzustellen.

Informationsschreiben (16.12.2021)


Umsetzung der EU-Whistleblowing-Richtlinie: Nach einem Gesetzentwurf des Justizministeriums sollen Personen, die in ihrem beruflichen Umfeld Rechtsverstöße melden oder offenlegen, künftig stärker vor Repressalien geschützt werden. Unternehmen ab 50 Beschäftigten sollen interne Meldestellen für Verstöße einrichten. 

Informationsschreiben 02.03.2021 (nur für Mitglieder)

Entwurf WB-RL-Umsetzungsgesetz (nur für Mitglieder)