Maxon Cinema 4D - Produktvisualisierung


Maxon Cinema 4D - Produktvisualisierung

SEMINARNUMMER:

2293807

ORT / TERMIN:

Auf Anfrage

Weitere Termine in Planung. Gerne bieten wir das Seminar auch als individuelle Firmenschulung an. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie an dem Thema interessiert sind!

ZEIT:

09:00 - 16:30 Uhr

LEVEL:

Basic

Referent

Tom Valk

PREIS:

MITGLIEDER:

  • 339 €/Tag

NICHT MITGLIEDER:

  • 468 €/Tag

AZUBI MITGLIEDER:

  • 68 €/Tag

AZUBI NICHT MITGLIEDER:

  • 135 €/Tag

ZIELGRUPPE:

Mediengestalter, Fotografen, Art Buyer, Architekten.

Personaler, die einen Überblick über die notwendigen Kenntnisse eines 3D Entwicklers erhalten möchten, sind ebenfalls willkommen

INHALTE:

MODUL I:

Die Utah-Teekanne: Kurze Einführung in die Geschichte der 3D Computergrafik und generelle Funktionsweise der Software

Projektplanun

Editoransicht und Navigation im 3D Raum

Die Benutzeroberfläche im Überblick

Polygonale und parametrische Körper

Eigenschaften von Vektorpfaden und NURBS

Modellierungswerkzeuge und -techniken

Hinzuladen und Export von Vektordateien und Polygonmodellen

Effizientes Organisieren von Dateihierarchien

Tags an Objekten

Ab in den Kopierer: Instanzieren, Klonen, Arrays

Erste Testrenderings

 

MODUL II:

Eigenschaften des C4D-Materials, seine Kanäle und Manipulationsmöglichkeite

Texturen: Prozedur oder Pixel? Vor- und Nachteile

Projektionsarten

UV-Maps und ihre Abwicklung

Verfeinerung mittels Bump-, Normal- und Displacementmap

Licht: Gesetzmäßigkeiten innerhalb und außerhalb der Software, Einstellungsmöglichkeiten des Standardlichts und einfache Belichtungssetup ...und Klick: die C4D Kamera

Image based lighting (IBL): Vor- und Nachteile, Setup

Ausgabe richtiger Renderings: Formate, Antialiasing, Globale Illumination, Ambient Occlusion, Shading-AlgorithmeMulti-Pass Render

Ausblick auf Neuerungen, Trends und alternative Anwendungsmöglichkeiten von 3D-Softwar

SEMINARZIEL:

3D ist keine Raketenwissenschaft: In diesem Seminar lernen Sie das Basiswissen, das Ihnen einen Einstieg in eine 3D-Pipeline ermöglicht. Neben den technischen Grundlagen lernen Sie anhand von Übungsaufgaben den Workflow in einem 3D-Job kennen: Von Referenzmaterial sammeln über effizientes Dokumentsetup, Erstellen von Verpackungsmodellen unterschiedlicher Komplexität, ihre Texturierung, das Belichten mittels verschiedener Methoden, Rendern und Möglichkeiten zur Weiterverarbeitung.

Ihre
Ansprechpartner