Projekte

Hier informieren wir über unsere Grundkurs- und weitere Projekte.

Blockbox – das Abschlussprojekt des Grundkurses 2017

Die Teilnehmer des dreimonatigen Grundkurses Mediengestaltung 2017 - mit Azubis aller Fachrichtungen im ersten Lehrjahr - entwarfen in Kooperation mit der Firma Bobst die Blockbox: eine Faltschachtel mit nützlichen Inhalten für den Büroalltag. Enthalten sind kleine Blöcke, kariert oder liniert im Format 90 mm x 90 mm mit abwechslungsreichen und farbenfrohen Deckblättern, Getränkeuntersetzer mit insgesamt 40 unterschiedlichen Motiven aus der Medienbranche sowie ein Faltblatt mit Informationen rund um die Blockbox.

Warum die Blockbox?
Der neue Auftritt der Akademie und des Verbands soll in den Büros unserer Mitglieder und zukünftigen Mitglieder präsent machen. Deshalb haben wir uns für handliche Blöcke mit ansprechenden Deckblättern entshcieden. Dazu kamen die Untersetzer mit witzigen oder informativen Motiven – aus eigener Erfahrung nützlich zur Vermeidung lästiger Kaffee- oder Teeflecken. Diese Inhalte mussten verpackt werden. Wir haben uns für Faltschachteln entschieden: Faltschachteln sind günstig in der Produktion und mit der Firma Bobst hatten wir den richtigen Partner an Bord. Die Faltschachtel ist aufgrund des quadratischen Formats leicht zu transportieren und zu versenden. Und die Faltschachtel und ihr Inhalt konnten von den Teilnehmern gestaltet und auch in unserer hauseigenen Ausbildungsdruckerei produziert werden.
Von den Teilnehmern angefertigt sind außerdem das Logo der Blockbox, ein filmisches Making-of und eine Landing Page.

Im Grundkurs Mediengestaltung werden Auszubildende aus dem ersten Lehrjahr für den Einstieg in die Produktion geschult. Schwerpunkte des Grundkurses sind neben dem Umgang mit der Software Adobe Creative Cloud, die Theorie und Praxisinhalte zu Gestaltung, Typografie, Kamera- und Computertechnik.

Schon jetzt können Sie Ihre  Auszubildenden für den von uns überarbeiteten und aktualisierten Grundkurs 2018 anmelden!
Ihre Ansprechpartner: Harald Jerabeck (02306/20262-41, jerabeck@get-your-addresses-elsewhere.vdmnw.de)  und Tom Valk (02306/20262-63, valk@get-your-addresses-elsewhere.vdmnw.de)


Systematische Personalentwicklung über eine Weiterbildungsplattform

Systematische Personalentwicklung über eine Weiterbildungsplattform für die Druck- und Medienindustrie (PED)

Der Fachkräftemangel und die Veränderung der Märkte machen die Entwicklung von neuen Weiterbildungsstrukturen und -angeboten für die Druck- und Medienindustrie notwendig. Häufig sind Unternehmer stark in das Tagesgeschäft eingebunden und die Teilnahme an Weiterbildungen ist mit Reise- und Zeitaufwand sowie Kosten verbunden. Genau hier setzt das Projekt PED an: Um Weiterbildung effizient und effektiv zu ermöglichen, hat der VDM Nord-West zusammen mit dem Zentral-Fachausschuss Berufsbildung Druck und Medien (ZFA) das Projekt initiiert. Ziel ist die Entwicklung einer Lern- und Coachingplattform für die kleinen- und mittelständischen Unternehmen der Branche.

Dadurch sollen:

  • die Kompetenzen von Fach- und Führungskräften verbessert,
  • die Bindung von Leistungsträgern an die Unternehmen erhöht,
  • die Wissenssicherung und der Wissenstransfer ermöglicht,
  • bislang ungenutzte Fachkräftepotenziale erschlossen sowie
  • Wissens- und Fertigkeitslücken durch angepasste On-the-Job-Lernhilfen geschlossen werden.

Die Projektschritte im Überblick:

  1. Bedarfsanalyse durch eine Online-Umfrage: Ermittlung des Weiterbildungsbedarfs der Branche
  2. Die Ergebnisse der Befragung bilden die Grundlage für die Entwicklung von 16 Lernmodulen – unter anderem zu den Themen Vertrieb, pdf Print Publishing, Webentwicklung, Print Produktion, Personalgewinnung oder Datenschutz.
  3. Diese Lerninhalte werden in Präsenzschulungen an Projektlotsen (= Fach- und Führungskräfte der Branche) vermittelt: Die Projektlotsen können die Seminare kostenfrei besuchen; jeder Lotse nimmt durchschnittlich an 8 Modulen á 5 Stunden teil. Zeitraum: Frühjahr 2018 bis Ende Februar 2019 / Orte: Akademiestandorte in NRW
  4. Die Erfahrungen und das Feedback der Projektlosen werden ausgewertet. Ihr Input fließt unmittelbar in die Entwicklung der Online-Lernmodule ein. Die Lotsen können das Erlernte direkt in ihren Betrieben anwenden. Zeitraum: bis Ende Februar 2019

Sie können mitgestalten!
Um einen hohen Praxisbezug zu gewährleisten, möchten wir eine Vielzahl von Betrieben in die Entwicklungsarbeit einbinden. Wir laden Sie daher ein, sich aktiv als Projektlotsen zu beteiligen! Sie können Ihre Bedarfe und Wünsche formulieren, Ihre Beschäftigten mittels der entwickelten Weiterbildungsmodule qualifizieren und die Lernplattform zuerst
testen. Die Beteiligung ist für Sie kostenlos. Das Projekt richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten

Sie haben Interesse?
Ihre Ansprechpartnerin ist:
Annabelle Luther
040/39 92 83-16
luther@get-your-addresses-elsewhere.vdmnw.de