DID-Award 2017 ausgeschrieben


Exzellente Druckweiterverarbeitung hat ihren Preis: Der DID-Award 2017

Die Ausschreibung des Deutschen Instituts Druck E.V. zum „DID-Award für Druckweiterverarbeitung 2017“ ist gestartet. Bis zum 30. Juni können Objekte eingereicht werden.
Bereits zum zwölften Mal kürt eine Jury von Branchenspezialisten besonders gelungene kreative und innovative Erzeugnisse der industriellen Druckweiterverarbeitung. Den Preisträgern winkt ein besonderes Arrangement: Neben der Auszeichnung für ein beeindruckendes industrielles Druckweiterverarbeitungsobjekt wird dem Gewinner und der Preisverleihung im Fachjournal „Deutscher Drucker“ eine eigene Seite gewidmet.

Zur Teilnahme eingeladen sind: Druckereien, Agenturen, Fotostudios, Verlage, Vorstufenbetriebe, Weiterverarbeitungsunternehmen, Auftrag-geber, Printbuyer sowie berufsbezogene Ausbildungsinstitute, Hochschulen und Schulen mit deutschem Firmensitz oder einer Niederlassung in Deutschland.

Einsendeschluss ist der 30. Juni 2017.

Alle Informationen zum DID-Award sowie die Anmeldebedingungen gibt es unter www.did-award.de