Coronavirus:
Informationen

Hier finden Unternehmen wichtige Informationen zum Coronavirus, zu arbeitsrechtlichen Folgen, Kurzarbeitergeld, zur Abfederung der wirtschaftlichen Auswirkungen etc.

Informationen für Unternehmen
zum Umgang mit der Corona-Pandemie

Der Ausbruch des Neuartigen Coronavirus COVID-19 ist zu einer gesundheitlichen Notlage von internationaler Tragweite geworden. Dies hat gravierende Auswirkungen auf die Unternehmen der Druck- und Medienindustrie. Wir stehen unseren Mitgliedern in dieser Krise zur Seite und stellen Ihnen auf dieser Seite gebündelt Informationen, Arbeitshilfen, wichtige Links und Hinweise sowie Leitfäden zur Verfügung.
Zögern Sie nicht, unser gesamtes Team anzusprechen – wir sind gerne für Sie da!
Alle Ansprechpartner und Kontaktdaten des VDM Nord-West-Teams finden Sie hier.


Finanzierung / Maßnahmen bei Liquiditätsengpässen


Programme der Länder (NRW, MV, HH, S-H)


Kurzarbeit

Um Beschäftigte und Unternehmen zu unterstützen, ist am 16. März 2020 im Eilverfahren die gesetzliche Grundlage für einen leichteren Zugang zum Kurzarbeitergeld geschaffen worden. Die Regelungen sind rückwirkend zum 1. März 2020 in Kraft getreten. Wesentliche Änderungen:

1) Es reicht, wenn 10 Prozent der Beschäftigten eines Betriebes von Arbeitsausfall betroffen sind, damit ein Unternehmen Kurzarbeit beantragen kann.
2) Sozialversicherungsbeiträge werden bei Kurzarbeit von der Bundesagentur für Arbeit vollständig erstattet.


Arbeitsrechtliche Fragen & Antworten


Betrieblicher Alltag / Aufträge, Kunden, Materialausfälle

Viele Unternehmen müssen Auftragsrückgänge und Stornierungen bereits erteilter Aufträge verzeichnen. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in den FAQ-Listen:


Gesundheitsschutz


Ausbildung

  • Verschiebung der Abschlussprüfungen in der Berufsbildung / Zwischenprüfung zu Übungszwecken bereitgestellt (27.03.2020): Infos
  • Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) haben sämtliche Prüfungen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung nach Berufsbildungsgesetz seit 16. März 2020 abgesagt. Die Absage gilt vorerst bis zum 24. April 2020. Mehr Infos hier.
  • Coronavirus: Arbeitshilfe Bildung (aktualisiert am 31.03.2020)

Ihre juristischen und betriebswirtschaftlichen Berater