Coronavirus:
Informationen

Hier finden Sie Antworten auf arbeitsrechtliche Fragen rund um die Corona-Pandemie.

Arbeitsrechtliche Fragen & Antworten

  • Wiedereinführung der telefonischen Krankschreibung bis 30. November 2022
    Die Möglichkeit der Feststellung einer Arbeitsunfähigkeit bei leichten Atemwegserkrankungen nach telefonischer Anamnese wird, vorerst befristet bis Ende November 2022, wieder eingeführt.
    Informationsschreiben (04.08.2022)

  • Update zu den Regelungen für Betriebe ab 26. Mai 2022 
    Corona-Arbeitsschutzverordnung und SARS-CoV2-Arbeitsschutzregel treten am 26. Mai 2022 außer Kraft, die kostenlosen Bürgertests laufen Ende Juni aus. Betriebe müssen daher prüfen, wie ihre Hygienekonzepte über den Sommer anzupassen sind. Dabei sind die länderspezifischen Regelungen zu Infektionsschutzmaßnahmen und Quarantäne zu beachten. Für den Herbst sind gesetzliche Änderungen zu erwarten
    Informationsschreiben (23.05.2022)

    Anlage: Synopse arbeitgeberrelevante Corona-Regelungen ab 26. Mai 2022

  • Update zu den Regelungen für Betriebe seit 20. März 2022 
    Die neu beschlossenen Regelungen zum Infektionsschutz am Arbeitsplatz sind veröffentlicht und damit spätestens seit 20. März 2022 in Kraft getreten. Der bvdm beantwortet erste daraus resultierende Auslegungsfragen. Die in den einzelnen Bundesländern geltenden Übergangsvorschriften hat die BDA in einer Synopse zusammengefasst. 
    Informationsschreiben (25.03.2022)
    Anlage: Synopse arbeitgeberrelevante Corona-Regelungen ab dem 20. März 2022

  • Regelungen für Betriebe ab 20. März 2022
    Ab 20. März 2022 bekommen Betriebe mehr Gestaltungsspielraum beim Infektionsschutz am Arbeitsplatz. Neben dem Infektionsschutzgesetz werden auch Corona-Arbeitsschutzverordnung und -Arbeitsschutzregel neu gefasst. Die geltenden Sonderregelungen zur Entschädigung für Eltern bei Ausfall von Betreuungseinrichtungen werden verlängert.
    Informationsschreiben (18.03.2022)
    Anlage: Gesetzentwurf

  • Beschluss zur Hochwasserkatastrophe und der Corona-Pandemie:
    In der Videoschalte der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefs der Länder wurden am 10. August 2021 Maßnahmen zur Bewältigung der Hochwasserkatastrophe sowie zur Bekämpfung der Corona-Pandemie beschlossen.
    Informationsschreiben (11.08.2021)
    Beschluss der MPK vom 10.08.2021

Ihre juristischen Berater