Coronavirus:
Informationen

Hier finden Sie Informationen zu den Themen Finanzierung, Maßnahmen bei Liquiditätsengpässen, Steuern etc.

Finanzierung / Maßnahmen bei Liquiditätsengpässen / Steuern

Hilfsmaßnahmen / Schutzschirme

  • Corona-Wirtschaftshilfen: Fristverlängerung bei Einreichung der Schlussabrechnung 
    Aufgrund der zahlreichen Inanspruchnahmen der Corona-Hilfsprogramme entstehen bei den zuständigen Bewilligungsstellen und Prüfern hohe Arbeitsbelastungen. Bund und Länder haben sich daher auf eine Fristverlängerung bei der Einreichung der Schlussabrechnung für Corona-Überbrückungsprogramme bis zum 30. Juni 2023 geeinigt. 
    Informationsschreiben (25.08.2022)
    Anlage: Antrags- und Abrechnungsfristen (25.08.2022)
  • Corona-Wirtschaftshilfen: Verlängerte Überbrückungshilfen IV können ab sofort beantragt werden 
    Seit Anfang April 2022 ist es möglich, Erst- und Änderungsanträge zur Beantragung der bis Ende Juni verlängerten Überbrückungshilfen IV zu stellen. Anträge können aus beihilferechtlichen Gründen derzeit nur bis zum 15. Juni gestellt werden. 
    Informationsschreiben (07.04.2022)
  • Corona-Wirtschaftshilfen: Überbrückungshilfe IV wird bis Ende Juni 2022 verlängert
    Das Bundeswirtschaftsministerium und das Bundesfinanzministerium haben bekannt gegeben, dass der Förderzeitraum für die Überbrückungshilfen IV bis Ende Juni 2022 ausgedehnt werden wird.
    Informationsschreiben (22.02.2022)
  • Überbrückungshilfe IV: Sonderregelung bezüglich freiwilliger Betriebsschließungen wird bis Ende Februar 2022 verlängert
    Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hat mitgeteilt, dass die Sonderregelung für freiwillige Betriebsschließungen aufgrund von Unwirtschaftlichkeit bis Ende Februar 2022 verlängert werden soll.  Informationsschreiben (28.01.2022)
  • KfW-Corona-Hilfsprogramm: Antragsfristen für KfW-Hilfskredite werden bis zum 30. April 2022 verlängert / Kreditobergrenzen werden angehoben
    Informationsschreiben (14.12.2021)
  • Die Antragsplattform für die Überbrückungshilfe: www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de


Steuern / Umsatzsteuersenkung / Programme

  • Erneute Verlängerung diverser steuerlicher Corona-Hilfsmaßnahmen 
    Aufgrund der unvermindert anhaltenden wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise hat das Bundesfinanzministerium in Abstimmung mit den obersten Landesfinanzbehörden unterschiedliche steuerliche Erleichterungen bis Ende Juni bzw. Ende September 2022 verlängert.
    Informationsschreiben (03.02.2022)
    Anlage BMF-Schreiben
  • Verschiebung von Ordnungsgeldverfahren für verspätet veröffentlichte Jahresabschlüsse
    Der jüngsten Mitteilung des Bundesamtes für Justiz zufolge soll bei einem Verstoß gegen die Offenlegungspflicht von Rechnungslegungsunterlagen zum Stichtag 31. Dezember 2021 gegen die betroffenen Unternehmen vor dem 7. März 2022 kein Ordnungsgeldverfahren eingeleitet werden. Diese Billigkeitsregelung gilt somit nur temporär. 
    Informationsschreiben (12.01.2022)
  • Verlängerung von unterschiedlichen steuerlichen Corona-Hilfsmaßnahmen bis Ende März 2022
    Informationsschreiben (15.12.2021)
    Anlage BMF-Schreiben 
  • Steu­er­li­che Be­hand­lung von Rei­se­kos­ten und Rei­se­kos­ten­ver­gü­tun­gen bei be­trieb­lich und be­ruf­lich ver­an­lass­ten Aus­lands­rei­sen ab 1. Ja­nu­ar 2022
    Schreiben des BMF

Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen


KfW-Kredite

  • KfW verlängert Hilfskreditsonderprogramme bis zum Ende des Jahres 2021 und erhöht zum 1. April 2021 die Kreditobergrenze: Angesichts der anhaltenden Belastung der Wirtschaft durch die coronabedingten Einschränkungsmaßnahmen haben die Bundesregierung und die KfW-Bank eine Verlängerung des KfW-Sonderprogramms (inklusive des Schnellkredits 2020) bis zum 31. Dezember 2021 beschlossen. Außerdem werden ab dem 1. April 2021 die Kreditobergrenzen für die Corona-Hilfskredite der KfW-Bank angehoben. Dies betrifft auch den insbesondere für die KMU relevanten KfW-Schnellkredit. Informationsschreiben (29.03.2021)

    Beratung zu Bürgschaften / Krediten

    • Die Bürgschaftsbanken stützen Unternehmen in der aktuellen Kisensituation mit Finanzierungshilfen zum Schließen von Liquiditätslücken. Wir unterstützen Sie bei der Erstellung der benötigten Unterlagen, alle Informationen dazu finden Sie hier.


    Sonderzahlungen

    • Neu: Der Zeitraum für die Zuwendung steuerfreier Corona-Sonderzahlungen von insgesamt maximal 1.500 Euro wird bis zum 31.03.2022 verlängert. Das Gesetz „Abzugsteuerentlastungsmodernisierungsgesetz“ wurde am 8. Juni 2021 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Damit tritt die für die Arbeitgeber wichtige Verlängerung der Zahlungsfrist der steuer- und beitragsfreien „Corona-Prämie“ am Tag nach der Veröffentlichung in Kraft.

    Ihre betriebswirtschaftliche Beraterin